Hochwasserschutz Rollgraben Hochwasserfreilegung
§DU§
26835 Besucher in der Zeit von Dez. 2017 bis Nov. 2018                    Weitere Infos  unter  www.flo-neuburg-schrobenhausen.de                 
Sie sind hier:  Hochwasserschutz > Rollgraben
Rollgraben-Hochwasserfreilegung
       Die Rollgrabenmündung ist nach DU Auffassung dringend hinter der St 2046 zu verlegen. Innerhalb der z.Z. geltenden Planung ist dies kurz angesprochen sowie skizziert. Leider findet diese Variante  bei den Hochwasserschutz Planer kein Gehör bzw. Anerkennung. Ein sinnvoller Hochwasserschutz erfordert diesen Baustein. Bei Erneuerung der  Straße St 2046 wurde diese Todsünde begangen und die Rollgraben-Mündung  mit einem wesentlich schlechterem Wirkungsgrad flussaufwärts zwangsverlegt. Wir wünschen die Reaktivierung dieser Einmündung zum Wohle der Bürger von Mühlried. März 2006
  Im Ernstfall ist der Rollgraben nicht geeignet bzw. überfordert um seine zu gedachten  Aufgaben zu erfüllen.  Durchlass am Fuß/Radweg an der Regensburger Straße muss im Querschnitt erheblich verbessert werden.    Rollgrabenbett muss dringend gereinigt werden um die Durchflussmenge erheblich zu erhöhen. Reinigung wurde im März 2005 bzw. August durchgeführt.  Das Ergebnis ist mangelhaft. Ab der Brücke an der Regensburger Straße wurde keine Räumung vorgenommen.  Stadtgraben: Näheres über die Öffnung des Stadtgrabens siehe unter Verwaltung 05.09.2010
Stadtgraben
Die Unabhängigen Schrobenhausener e.V.
Hochwasserschutz Rollgraben Hochwasserfreilegung
§DU§
Sie sind hier:  du-schrobenhausen > HWS > Rollgraben
HWS
DU Politik HWS Rollgraben Freilegung
Rollgraben Hochwasserfreilegung
       Die Rollgrabenmündung ist nach DU Auffassung dringend hinter der St 2046 zu verlegen. Innerhalb der z.Z. geltenden Planung ist dies kurz angesprochen sowie skizziert. Leider findet diese Variante  bei den Hochwasserschutz Planer kein Gehör bzw. Anerkennung. Ein sinnvoller Hochwasserschutz erfordert diesen Baustein. Bei Erneuerung der  Straße St 2046 wurde diese Todsünde begangen und die Rollgraben-Mündung  mit einem wesentlich schlechterem Wirkungsgrad flussaufwärts zwangsverlegt. Wir wünschen die Reaktivierung dieser Einmündung zum Wohle der Bürger von Mühlried. März 2006
  Im Ernstfall ist der Rollgraben nicht geeignet bzw. überfordert um seine zu gedachten  Aufgaben zu erfüllen.  Durchlass am Fuß/Radweg an der Regensburger Straße muss im Querschnitt erheblich verbessert werden.    Rollgrabenbett muss dringend gereinigt werden um die Durchflussmenge erheblich zu erhöhen. Reinigung wurde im März 2005 bzw. August durchgeführt.  Das Ergebnis ist mangelhaft. Ab der Brücke an der Regensburger Straße wurde keine Räumung vorgenommen. 
Die Unabhängigen Schrobenhausener e.V.